Keep growing – weiter wachsen

wachsen (Verb)

1. sich entwickeln oder emotional wachsen
2. sich entfalten, gedeihen oder aufsteigen

Verwandte Wörter: blühen, intensivieren, in voller Blüte stehen

Nutze die Ferien- und Urlaubszeit fern ab von Hektik und Alltag und lass dich inspirieren – von Wortspielen, Wolkenbildern, Kunst oder Büchern, von fremden Kulturen und beeindruckenden Landschaften, von magischen Sternenhimmeln und heißen Winden … . Frage dich ab und an, was du Neues über dich erfährst, wenn du diesem Erleben in Ruhe nachspürst.

Denk darüber nach, wie du dich bisher in deinem Leben entwickelt hast und wie du gerne zukünftig mental wachsen willst. Wie sieht es aus, wenn du in voller Blüte stehst?

Keep growing!

Ich wünsche euch und Ihnen eine inspirierende und erholsame Urlaubszeit, Zeit und Raum Neues zu erfahren. Vom 14.7. bis zum 4.8.2019 bin ich unterwegs und nur eingeschränkt erreichbar.

Eigentlich lehne ich lästern ja total ab …

Ich bin heute Morgen vor der Arbeit eine Runde durch den Wald gelaufen. Als ich zwei Frauen überholte, die dort ihren Hund ausgeführt haben, konnte ich nicht umhin, einige Gesprächsfetzen aufzuschnappen:

„… und ihre Art, die ist so ….“ „Oh ja, stimmt! Die ist echt … die hat eine Art … das geht gar nicht! … eigentliche lehne ich lästern ja total ab, aber … „

Im Duden steht zur Bedeutung des Verbes „Lästern“ folgendes:

„sich über jemanden [der abwesend ist], über etwas abfällig, mit kritischen oder ein wenig boshaften Kommentaren äußern.“

Synonyme zu lästern sind

abfällig/schlecht reden, schlechtmachen; (bildungssprachlich) sich mokieren; (umgangssprachlich) herziehen über, ratschen; (derb) sich das Maul zerreißen; (abwertend) gehässig reden, hetzen; (umgangssprachlich abwertend) [durch]hecheln, klatschenlosziehenstänkerntratschen

Darüber habe ich heute Morgen weiter nachgedacht.

Auch ich lehne es ab, schlecht über andere Menschen zu reden, und weiß doch gleichzeitig wie verführbar ich bin, es doch zu tun. Dabei verrät mir das, was ich denke oder äußere, das, was mich ärgert oder erbost, das, was ich so unmöglich finde, mehr über mich als über die andere Person. Ich kann nur spekulieren, was die andere Person so handeln, so sein, so etwas sagen lässt. Um es genauer zu verstehen, müsste ich nachfragen und das ist schwierig, wenn sie abwesend ist.

Aber ich bin da. Mich könnte ich fragen, was an dieser Person bzw. an ihrem Verhalten, ärgert mich so sehr? Was stösst in mir auf Resonanz? Was triggert mich? Warum drückt das Verhalten der anderen Person bei mir einen ganz bestimmtem Knopf? Jede Begegnung ist eine Chance, sich im anderen zu erkennen und sich selber noch ein klein wenig besser kennenzulernen.

Wenn mir das gelingt, kann ich vielleicht beim nächsten Mal schneller verstehen, was bei mir los ist, und noch in der Situation eine Rückmeldung geben an die gerade nicht abwesende Person. So haben beide etwas davon: mehr Klarheit, mehr Authentizität, mehr wechselseitiges Verständnis.

Und vielleicht höre ich dann eines Tages auf meiner morgendlichen Runde durch den Wald:

„… und ihre Art, die ist so ….“ „Oh ja, stimmt! Die ist echt … die hat eine Art … das geht gar nicht! … und ich frage mich, warum mich ihre Art so ärgert und was das alles mit mir zu tun hat … Hast du vielleicht eine Idee dazu?“

Neues Coaching-Angebot: Berufs- und Lebensplanung

Viele junge Menschen beenden gerade in diesen Wochen die Schule und müssen folgenschwere Entscheidungen treffen. Andere kehren bald aus dem Ausland zurück mit Antworten und manchmal auch ohne, wie es weitergehen kann. Und andere wachsen nach, müssen sich vielleicht schon bald bewerben, wenn sie im nächsten Jahr eine bestimmte Ausbildung beginnen wollen.

Eltern haben Geduld, stehen mit Rat und Tat zur Seite, haben eigene Ideen, was das Richtige für ihren Sprössling ist und manchmal auch die Nase voll, vom ewigen Chillen und Nichtstun.

Konflikte sind vorprogrammiert. Das Coaching-Angebot Berufs- und Lebensplanung richtet sich an junge Erwachsene und / oder ihre Eltern. Für die einen steht vielleicht die Frage im Vordergrund „was will ich wirklich?“ und für die anderen „wie kann ich konsequent sein und genügend Freiraum lassen und wo bleibe ich mit meinen Ideen und Vorstellungen“? Gemeinsam erarbeiten wir im Coaching Haltungen, erste Schritte, individuelle Entscheidungsgrundlagen und Wege.

Weitere Infos finden Sie hier:

https://silkewelge.wordpress.com/berufs-und-lebensplanung/

Frühling, Aufbruch, Lust auf Neues – nächste Ideenparty am 07.05.2019 ab 18:00Uhr

Bald ist es wieder soweit! Die nächste Ideenparty steigt in der Steinstraße 6! Ein klein wenig Neugierde und Offenheit reichen – weitere Voraussetzungen braucht es nicht, um gemeinsam mit anderen kreativ zu denken. Anmeldungen nehme ich unter Silke.welge@gmx.de oder unter 0172 – 2833885 entgegen. Nicht zu lange warten, die Plätze sind begrenzt.

https://silkewelge.wordpress.com/ideenpartys/

Bildung und Urlaub = Bildungsurlaub

In Kontakt mit mir und anderen in Frankreich

Ich träume schon lange davon, dem Prinzip Bildungsurlaub nicht nur inhaltlich, sondern auch durch besonders schöne Rahmenbedingungen gerecht zu werden. Von daher freue ich mich riesig, dass ich dieses Jahr zum ersten Mal die Gelegenheit habe, genau das in Kooperation mit dem KOBI e.V. zu tun.

„Personzentrierte Kommunikation – in Kontakt mit mir und anderen in Frankreich“ – so lautet der Titel – findet vom 22.09.2019 bis zum 27.09.2019 auf der Domaine de Montchenis in Burgund statt.

„Wie wir kommunizieren ist entscheidend für die Art und Weise, wie wir verstanden werden, ob wir sympathisch wirken, ob andere uns Vertrauen schenken, wie wir uns im Leben zu Recht finden, ob es uns gelingt, tatsächlich das zu sagen, was wir sagen wollen. Unsere Kommunikation beeinflusst unser Sein, unsere Zufriedenheit und unseren Erfolg.  Kommunikation besteht aus Senden und Empfangen, aus Worten und Blicken, aus dem, was ich meine und dem, was du hörst. Kommunikation ist analog und digital.“ (Auszug aus dem Ausschreibungstext)

Der Bildungsurlaub schenkt fünf Tage Zeit sich ausführlich, grundlegend und intensiv mit der eigenen Kommunikation zu beschäftigen, die 64 Hektar große Domaine de Montchenis am Fuße des Mont Beauvray und den Parc Naturel du Morvan zu entdecken und – wer mag – das kostenpflichtige Reitprogramm der Domaine zu nutzen.

Wenn das nicht Grund genug ist für eine Auszeit der etwas anderen Art kurz bevor der Sommer endgültig zu Ende geht, dann finden Sie bestimmt einen anderen Grund. Ich würde mich freuen, wenn Sie dabei sind.

Die Seligkeit eines Augenblicks verlängert das Leben um 1000 Jahre.“ (Aus Japan)

Ein Teil der Herde
Blick auf die Weiden am Abend


Der See in der Abenddämmerung
Das Wohn- und Seminarhaus von hinten

Genauere Informationen finden Sie hier: https://www.kobi.de/unsere-seminare/berufliche-kompetenz-und-arbeitswelt/kursdetails/ndex.shtml?eCourseId=2033

und hier http://montchenis.com

Coaching – wie muss ich mir das vorstellen? Teil 2

Coaching heißt, ich begleite Sie/ dich dabei, stimmige Antworten auf auf Ihre/ deine Fragen, stimmige Lösungen für Ihre/ deine Probleme oder auch stimmige Entscheidungen in herausfordernden Situationen zu finden. Klingt irgendwie blumig. Worum geht es da jetzt genau?

Herr M. kommt, weil er in seiner Situation als alleinerziehender, berufstätiger Vater häufig an seine Grenzen kommt und im Coaching immer wieder neue Lösungen entwickelt, die ihm helfen, alles gut unter einen Hut zu bekommen und dabei gesund zu bleiben.

Frau P. kommt, weil ihre beruflichen Situation im Familienbetrieb immer belastender wird und sie dringend nach einer Alternative sucht.

J. kommt, weil sie sich nicht für ein Studium entscheiden kann. Es gibt so viele spannende Optionen und es soll doch ein Leben lang Spass machen …

Frau T. hat nach einer ersten schwierigen Berufserfahrung nun eine neue Stelle und will dieses Mal alles besser machen. Sie erarbeitet sich im Coaching regelmäßig die nötige Sicherheit, die sie dafür braucht.

Frau S. will sich nebenberuflich selbständig machen …

Frau K. sucht nach einer langen Familienphase nach einer neuen Herausforderung …

Herr E. will für sich bei seinem Arbeitgeber ein familienfreundlicheres Arbeitszeitmodell durchsetzen und braucht dabei Unterstützung.

Herr U. ist mit seiner Work-Life-Balance total unzufrieden und nutzt das Coaching für eine genaue Analyse seiner Situation, um dann in einem zweiten Schritt ein individuelles Zeitmanagement zu entwickeln.

Frau W. möchte gerne Ihre Tochter in der Berufsorientierung unterstützen, aber jedes Mal wenn sie das Thema anspricht gibt es Streit. Sie sucht nach einer guten Haltung, mit der sie ihrer Tochter begegnen kann.

Frau M. hat schon ewig lange eine – wie sie sagt – ziemlich verrückte Idee im Kopf und nutzt nun das Coaching um diese Idee systematisch weiterzuentwickeln.

Herr S. will sich auf eine neue Stelle bewerben und braucht Unterstützung im Bewerbungsverfahren.

Die Beispiele zeigen, dass Coachingthemen aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen kommen können: Beziehungen, soziale Kontakte, Familie, Freizeitgestaltung, berufliche Entwicklung oder auch gute Vorsätze …

Coaching ist im Gegensatz z.B. zu einer Psychotherapie ein zeitlich begrenztes Format.

1. Manchmal reicht ein Treffen von 60 Minuten, um den Knoten im Kopf zu lösen. Weitere Termine werden dann vereinbart, weil die Ratsuchenden die Erfahrung gemacht haben, dass sie, gut unterstützt und begleitet, schneller zu stimmigen Entscheidungen kommen und deswegen mit weiteren Fragestellungen ihre*n Coach aufsuchen.

2. Die Wartezeiten für ein Coaching sind überhaupt nicht mit den Wartezeiten für einen Therapieplatz vergleichbar. Bei mir ist ein Termin in der Regel innerhalb von 14 Tagen möglich.

Um die richtigen Antworten zu finden, unterstütze ich Sie/ dich mit ganz unterschiedlichen Methoden. Mein roter Faden ist meine personzentrierte Arbeitsweise, ein Ansatz der Wertschätzung und Aufmerksamkeit, einfühlendes Verstehen und Authentizität als Grundbedingungen formuliert.

In der ersten Sitzung ist „schnuppern erlaubt“. Die ersten 30 Minuten dienen dem Kennenlernen, Fragen beantworten, … und sind kostenlos. Wenn Sie oder du Zweifel oder Bedenken haben, kann die Sitzung an diesem Punkt storniert werden. Es entstehen keine Kosten. Arbeiten wir weiter, geht es darum gut zu klären, welches Thema, welchen Themen im Coaching schwerpunktmäßig bearbeitet werden sollen.