1. Bochumer Tag der Achtsamkeit

Gestern war ich in Bochum beim Verein für achtsame und meditative Lebenspraxis e.V. und habe mich einen ganzen Tag lang mit Achtsamkeit beschäftigt.

Hier ein paar der von mir gesammelten Worte und Zitate:

  • die Kunst, das ganze Leben zu umarmen
  • die sich von Augenblick zu Augenblick entfaltende Erfahrung
  • „Der Körper ist immer im Hier und Jetzt.“ (Tara Brach)
  • Aussteigen aus dem „Autopiloten“
  • Es gibt kein Leben ohne Leid.
  • „Die wichtigste Stunde ist immer die Gegenwart.“ (Meister Eckhardt)
  • rechte Achtsamkeit: sich entscheiden für das, das heilsam ist
  • Mitgefühl für mich und für die anderen
  • Selbstsorge kultivieren
  • Achtsamkeit als Kulturtechnik
  • der Raum zwischen Reiz und Reaktion
  • love it, change it, leave it
  • „Ein Feind ist ein Mensch, dessen Geschichte wir noch nicht gehört haben.“ (unbekannt)
  • „Der einzige Mensch, den wir im Leben ändern können, sind wir selbst.“ (Gerlinde Albrecht)
  • „Achtsamkeit üben ist einfach, aber nicht leicht.“ (Petra Meibert)
  • „Affengeist“ = der Geist, der wie ein Affe von Baum zu Baum springt
  • den Achtsamkeitsmuskel trainieren
  • 60000 Gedanken pro Tag

Für mich war es ein guter Tag.

http://www.achtsam-leben-ruhrgebiet.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.