Erlebensbezogenes COACHING

Living ist the creation of next steps.

E.T. Gendlin

ECC – Erlebensbezogenes Concept-Coaching

Was ist das?Bild15

ECC ist ein Coachingansatz in Orientierungs- und Veränderungsphasen, eine methodisch strukturierte Vorgehensweise zur Begleitung von kreativen Prozessen, um mit Einzelnen  oder Gruppen z.B. eigenständige Ideen und Konzeptionen, neue Handlungsweisen oder -schritte, innovative Produkte, Leitbilder oder Forschungsansätze, stimmige Selbstkonzepte, Lebenskonzeptionen oder Rollenverständnisse zu entwickeln.

Erlebensbezogenes Concept Coaching wurde von Heinke Deloch und Hejo Feuerstein auf der Basis des Thinking at the Edge (TAE) von Eugene Gendlin entwickelt. https://de.wikipedia.org/wiki/Thinking_at_the_Edge#Weblinks

Die Themen, die im Fokus stehen, können sowohl fachlicher, beruflicher, organisationaler oder persönlicher Art sein.

Folgende Grundannahmen liegen dem ECC zugrunde:

  • Die Entwicklung von Neuem ist eine zentrale Lebensaufgabe.
  • Jeder Mensch ist einzigartig.
  • Jeder Mensch hat ein Grundbedürfnis nach Entwicklung der eigenen, einzigartigen Möglichkeiten.
  • Das unmittelbare Erleben (Experiencing) ist wesentliche Voraussetzung für die persönliche Entwicklung.

ECC setzt systematisch bei den Erfahrungen einer Person, bei ihrem Gespür für einen Themenbereich an und leitet den Prozess erlebensbezogen, also unter Bezugnahme auf das eigene individuelle Erleben bis hin zu einer konsistenten Konzeption.

Ein wesentliche Aufgabe des Coach im ECC ist das sogenannte „schriftliche Zuhören“, das wortwörtliche Mitschreiben dessen, was die Akteur/-in in ihrem Suchtprozess sagt bzw. laut denkt, um auch flüchtige, neue Gedanken zu erfassen.

Im ECC lernt die Akteur/-in, wie sie sich in aktiver, bedeutungsgebender Rolle mit ihrer eigenen Situation auseinandersetzen und dabei auch gesellschaftlich relevante neue Ideen, Modelle, Lösungen kreieren kann.

Im ECC lassen wir unsere Akteur/-innen ihren persönliche Veränderungsprozess als Prozess der Ausformung von neuen und eigenständigen Konzepten bewusst und selbstbestimmt gestalten und erleben.

 

Ein Gedanke zu “Erlebensbezogenes COACHING”

  1. Ich habe das ECC mit Frau Welge gemacht, da ich mit meiner beruflichen Situation nicht mehr zufrieden war und ich nach einer Trennung meinte, ich müsse mich komplet verändern. Dass ECC hat mir gezeigt, dass ich zu dem damaligen Zeitpunkt mit einem Beufs- oder Stellenwechsel überfordert gewesen wäre und ich mein Leben erstmal in Ordnung und Struktur bringen musste. Und da mein Job (eigentlich) ein „guter alter Bekannter „ist, habe ich mich mit gutem Gefühl gegen eine Veränderung entschieden und es nicht bereut. Danke!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.